Die AG Wald berichtet…

Die Besprechung der AG Wald wurde nochmals als Videokonferenz abgehalten. Die AG war Ideengeber für die Gründung der Bürgerinitiative „Waldwende Jetzt!“, zunächst auf lokaler Ebene. Sehr schnell ging die Diskussion in die Richtung, dass Klimawandel und Waldsterben nicht vor Verwaltungsgrenzen Halt machen. Daher wurde der Aktionsradius deutlich erweitert und soll nun die Wälder der gesamten Rheinebene von Basel bis Frankfurt umfassen. Für die Gründungsveranstaltung am 16.06.20, 19 Uhr haben sich zwischenzeitlich bereits 60 Mitstreiter*innen angemeldet aus den betroffenen Bundessländern angemeldet. Ziel der Bürgerinitiative ist es die von Klimawandel, Forstwirtschaft und Grundwasserabsenkungen stark gefährdeten Wälder der Rheinebene zu retten. Das bedarf einer radikalen Umkehr in der Waldbehandlung.

Forstwissenschaftler, Biologen, Wasserwirtschaftler, Ökonomen, mehrere bestehende Bürgerinitiativen und viele im Wald engagierte Bürger*innen haben sich der Bewegung bereits angeschlossen und die Nachfrage reißt nicht ab. Stark vertreten sind Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen, wobei unsere Bürgerinitiative alle Interessierten, die für eine offene Gesellschaft stehen, willkommen heißt. Wir sind auf einem guten Weg, die Kräfte, die für eine Waldwende in der Rheinebene stehen, zu bündeln und einen entsprechenden Einfluss auf politische Entscheidungsprozesse zu bewirken.

Erste Forderung ist die Einstellung der (ohnehin unrentablen) Holzeinschläge in der Rheinebene, die Entwicklung der potenziellen natürlichen Waldgesellschaften, die Schonung der Böden und die Entwicklung kreativer Wertschöpfungsketten.

Nach der Gründungsveranstaltung werden wir die für den Stadtwald anstehenden Probleme wieder auf unsere Agenda heben:

  • Beschwerdeverfahren FSC- Zertifizierung
  • Antrag auf Revision des Forsteinrichtungswerkes
  • Anregung für Entwicklung eines Bürgerwaldes mit Pflanzaktion im Herbst
  • Nachfrage zu Bauschuttablagerungen im Wegebau des Stadtwaldes
  • Maßnahmen in den Prozessschutzflächen des Auenwaldes

 

Wir wollen aus unserer AG Wald Angebote für verschiedene Zielgruppen schaffen. Dazu gehört eine Waldführung für Menschen mit Einschränkungen beim Gehen, insbesondere ältere Mitbürger*innen, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind.

 

Nächster Termin der AG Wald:

25. Juni 2020, 18 Uhr, Walderholung mit einem Waldspaziergang

 

Verwandte Artikel