Barrierefreie Übergänge schaffen

Erste GRÜNER Antrag im neuen Jahr für den Stadtradt: „Barrierefreie Übergänge schaffen“

Die GRÜNE FRAKTION bringt wie bereits in der GRÜNEN Haushaltsrede am 13.12.2018 angekündigt, einen Antrag zum Thema „barrierefreie Übergänge und autofreie Bürgersteige“  für die erste Stadtratssitzung im Jahr 2019 ein.

Dieser Antrag war bereits vor 10 Jahren von der GRÜNEN FRAKTION gestellt worden. Allerdings ist er damals leider mehrheitlich abgelehnt worden. Da der Bedarf nach barrierefreien Übergängen und autofreien Bürgersteigen heute aktueller denn je ist, stellen wir diesen Antrag erneut.

Viele Menschen – ob jung oder alt, ob gesundheitlich eingeschränkt oder nicht, ob zu Fuß oder mit dem Rad mobil, erwarten mehr barrierefreie Übergänge insbesondere in der Innenstadt am Altpörtel/Höhe Gutenbergstraße. Gerade beim Weihnachtsmarkt war die aktuelle Situation ebenfalls von den Behindertenbeauftragten kritisiert worden und  erwarten eine dauerhafte Verbesserung.

Ich gehe gehe davon aus, dass der Antrag in diesem Jahr mehrheitlich Zustimmung finden kann.

 

Irmgard Münch-Weinmann (Fraktionsvorsitzende B 90/ DIE GRÜNEN)

Verwandte Artikel